Skip to main content

Strategische Zukunft bei SOLIDA:
Erweiterung der Geschäftsführung

Julia Broy bei solida in der Fertigung für Einsteckwerkzeug

SOLIDA, der bekannte Hersteller von Einsteckwerkzeugen für Profis, baut seine Geschäftsführung aus. Zur strategischen Zukunftsausrichtung des Unternehmens verantwortet ab Januar 2017 Frau Julia Broy gemeinsam mit Herrn Thomas Schäfer die Führung und Entwicklung des Unternehmens. Im Rahmen ihrer Gesamtverantwortung liegen Frau Broys Handlungsschwerpunkte in den Bereichen Vertrieb und Marketing sowie Personalentwicklung.

Neben der Bankenbranche war Frau Broy als Coach und externe Beraterin für diverse mittelständische Unternehmen tätig. In den vergangenen 15 Jahren lag ihr Kerngebiet im Aufbau und der Steuerung unterschiedlichster Vertriebsorganisationen. Langjährige Führungsverantwortung und ihre Leistung in Personalmanagement und Entwicklung zeichnen die 41jährige Spezialistin darüber hinaus aus. Frau Broy ist SOLIDA schon seit längerem verbunden. Bereits in den letzten beiden Jahren hat die Betriebswirtin SOLIDA maßgeblich bei der Gestaltung des Markenauftritts und der Neuausrichtung des Vertriebs unterstützt.

Seit nunmehr 70 Jahren hat sich SOLIDA als einer der weltweit renommiertesten Hersteller für Einsteckwerkzeuge positioniert. Professionelle Anwender zählen auf die exzellente Qualität der Werkzeuge. Das Unternehmen fertigt seine Meißel und Werkzeuge für über 400 Hammerhersteller und bietet über 5.000 Varianten für ca. 9.000 unterschiedliche Hammertypen. Damit dürfte die Sortimentsbreite weltweit einzigartig sein. Hinter vielen Einsteckwerkzeugen der unterschiedlichsten Marken steht SOLIDA als Hersteller.

Diese besondere Kompetenz bildet die Basis der weiteren Ausrichtung des Unternehmens, die Frau Broy fokussiert: „Unsere Produkte überzeugen im Profimarkt. Sie erfüllen höchste Qualitätsansprüche im Dauereinsatz. Das starke Markenprofil von SOLIDA entwickeln wir gezielt weiter, die Sortimentspolitik wird wachsen, neuen Marktanforderungen folgen und neue Märkte erschließen. Mit diesem geschärften Portfolio bauen wir den Vertrieb weltweit aus und unterstützen unsere Geschäftspartner aktiv und direkt.“

Bereits im letzten Jahr, zum 70. Unternehmensjubiläum, wurde das gesamte Erscheinungsbild von SOLIDA umgestellt. Dynamisch, innovativ und auf den Profi ausgerichtet, tritt das Familienunternehmen nun auf. Website und Katalog zeigen die außerordentliche Kompetenz. Mit dem Slogan „Beat the hammer“ wird die neue Richtung deutlich: Der Hersteller von Einsteckwerkzeugen für Hydraulik-, Pneumatik- und Elektrohämmer setzt Maßstäbe. Im Imagefilm des Unternehmens demonstrieren Mitarbeiter von SOLIDA zum Beispiel beim einzigartigen Schmiede-Vorgang, was überzeugende Qualität bedeutet.

1946 wurde SOLIDA gegründet und firmiert nun in der 3. Generation als inhabergeführtes Familienunternehmen. Der Mittelständler begann zunächst mit der Herstellung von Handwerkzeugen, bevor mit der steigenden Automatisierung bereits in den 1970ern die Spezialisierung auf Einsteckwerkzeuge erfolgte. Diese Fertigungskompetenz von nahezu einem halben Jahrhundert mit eigener Werkstoffentwicklung, Spezial-Härteverfahren und modernster Schmiedetechnologie macht das Unternehmen ebenso außergewöhnlich wie das hochmoderne integrierte Managementsystem einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unternehmenspolitik.

Zurück